Die Sonne brennt, die Lust auch, aber jede Berührung ist wie ein Griff auf die Herdplatte?

 

So funktionierts dennoch:


  1. Kühle Location, das Bett ist nicht unbedingt bequem bei heissen Sommertemperaturen, Badezimmer, kalter Boden oder auch mal die Esstischplatte zur heissen Zone werden lassen.
  2. Wasser bereitstellen - Wasser kann man nicht nur trinken, in einem Zerstäuber bereitet es Kühlung auf der Haut.
  3. Eiswürfel können das Lustspiel sowohl anheizen als auch kühlen.
  4. Geschwindigkeit reduzieren, Tantriker halten seit ewigen Zeiten ein Plädoyer für die Langsamkeit.
  5. Stellungswechsel - die Missionarsstellung ist auf Grund des hohen Hautkontaktes eher was für kühlere Tage.
  6. Sex ist eine Sache der Natur, also ab ins Grüne wo Schatten, Waldluft oder Wind für die nötige Kühlung sorgen.
  7. Alles eine Frage der Zeit - wie in südlichen Ländern üblich, besser eine ausgedehnte Siesta halten und das aktive Sex-Leben auf die kühleren Abend- und Nachtstunden verlegen.
  8. Eine lauwarme Dusche vor dem Liebesspiel hilft den Körper wohlzutemperieren.
  9. Frischer Wind aus der Konserve - Ventilatoren sind ein tolles Publikum bei heissen Lustspielen.
  10. Wasserspiele - auch im Pool, Badewanne (gefüllt mit klatem Wasser), See, Fluss oder Schwimmteich lässt es sich angenehm fummeln.


Wünsche euch LUSTvolle Stunden!

 

Text: Beate Janota
Bild: Dorothea Jacob/Pixelio.de

KONTAKT

Beate Janota
 +43 (0)699 / 1 811 79 99
 beate@liebesambulanz.at

Praxis:
2540 Bad Vöslau
Hochstraße 23

www.liebesambulanz.at
www.erfolgsambulanz.at