Der Begriff sagt ja schon aus was es ist – Ähnlichkeit, Übereinstimmung – so wie uns auch Familienmitglieder in Optik und Verhalten sehr ähnlich sind, so sind es diese Menschen in Erlebnissen, Anschauungen, Gefühlen und Wertvorstellungen. Das geht sogar soweit, dass unsere Gedankenmuster so ähnlich funktionieren, dass man den Satz des Anderen beenden könnte oder sagt: „ Genau das wollte ich eben auch gerade sagen!“, man hat das Gefühl die Gedanken förmlich lesen zu können.

Es ist nicht nur das Offensichtliche ähnlich, sondern auch auf unbewusster Ebene sind wir gleich gelagert, haben sogar die gleichen psychischen Muster, das unterscheidet einen guten Freund von einem Seelenverwandten.



Der Mensch ist ein gut funktionierendes System. Körper, Geist und Seele bilden auf mehreren Ebenen eine Einheit. und begegnet uns das Phänomen „Seelenverwandtschaft“, so werden alle Ebenen auf harmonische Weise angesprochen.

Wir können einander im tiefsten Kern unseres Wesens erkennen, und gerade das macht die Begegnung so wundervoll, da wir uns vorbehaltlos fallen lassen können, und wissen wir sind keiner „Gefahr“ ausgesetzt – was ja oft in alltäglichen Begegnungen der Fall ist, und uns instinktiv unsere Schutzmechanismen aktivieren läst – wir sind „auf der Hut“. Begegnungen mit Seelenverwandten sind selten, wir wissen instinktiv, wir haben einen ganz persönlichen Engel für uns auf Erden gefunden, für den auch wir etwas ganz Besonderes darstellen – Geben und Nehmen sind in Harmonie.

 

 

Text: Beate Janota

Bild: Foolia

 

 

KONTAKT

Beate Janota
 +43 (0)699 / 1 811 79 99
 beate@liebesambulanz.at

Praxis:
2540 Bad Vöslau
Hochstraße 23

www.liebesambulanz.at
www.erfolgsambulanz.at

   

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen Aktzeptieren